Kobersdorfer Schlossbräu in „Mahlzeit Burgenland“, am 24.4.2012

Peter Döllinger, der Chef vom Kobersdorfer Schlossbräu hat weltweit Brauanlagen gebaut, ehe er seinen Traum verwirklichte: Nun braut und vermarktet er in Kobersdorf sein eigenes Schlossbier. In „Mahlzeit Burgenland“ hat er am 24.4.  Peter Döllinger Altwiener Backfleisch  serviert.

Peter Döllinger wurde am 11. April 1959 in Wien geboren. Mit 14 hatte er ersten Kontakt mit seinem „Lebenselixier“, dem Bier. Auf einer Reise mit seinem Vater nach Hamburg, wo er unter seiner Aufsicht erste Verkostungserlebnisse mit verschiedenen Hamburger Bieren hatte. Zurück kam Peter Döllinger mit einem neuen Traum: Bierbrauer werden.

Im Jahr 2002 übersiedelte er mit seiner Familie nach Kobersdorf und im Jahr 2005 war der Start des Kobersdorfer Schlossbräus. Im Jahr 2009 hat sich Peter Döllinger  zu seinem 50er eine vollzertifizierte Biobrauerei geschenkt. Übrigens: das Kobersdorfer Biobier
können Sie beim Bauernmarkt in Kobersdorf am 5. Mai von 9 Uhr bis 13 Uhr am Stand
des Tourismusverbandes verkosten!

Hier das Rezept für das Altwiener Backfleisch:

Zutaten:
• 1,2 kg Falsches Filet am Stück (Mageres Meisel im Ganzen)
• 1 Bund Suppengrün, geputzt
• 5 Pfefferkörner
• 2 Lorbeerblätter
• PANADE:
• 3 EL Kren, frisch gerieben
• 3 EL Dijon-Senf
• 15 dag Mehl
• 3 Eier, verquirlt
• 25 dag Semmelbrösel
• Öl zum Ausbacken
• 3 EL Schweineschmalz

Zubereitung:
Drei Liter Wasser mit Pfefferkörnern und Lorbeer aufkochen. Fleisch einlegen und 45 Minuten auf mittlerer Flamme kochen. Suppengrün zum Fleisch geben, salzen und weitere 1,5 Stunden auf nun kleiner Flamme weich kochen.

Gekochtes Fleisch in der Suppe auskühlen lassen, ev. über Nacht. Dann aus der Suppe nehmen, abtropfen lassen und in etwa 8 mm dicke Scheiben schneiden. Senf mit Kren gut verrühren. Schnitzel salzen und pfeffern und mit Krensenf bestreichen. Erst in Mehl, dann in Ei und dann in Bröseln wenden. Im heißen Öl mit ein bisschen Schmalz knusprig ausbacken. Beilage Erdäpfelsalat.

 

Flurreinigung in Kobersdorf

Über die Initiative des Tourismusverbandes Kobersdorf findet auch heuer wieder am letzten Schultag vor den Osterferien (= 30. März)  in Kobersdorf die Flurreinigung durch die SchülerInnen der Volksschule und der Neuen Mittelschule  gemeinsam mit den LehreInnen  statt.  Unterstützt werden die Fleißigen durch Mitglieder des Tourismusverbandes und die Gemeinde Kobersdorf, die den eingesammelten Müll abtransportiert.